Im Projekt emobil ist e(h) mobil  wurde gemeinsam mit Jugendlichen das Veranstaltungs-Konzept entwickelt, das dazu dienen soll, Jugendlichen am Land auch andere Mobilitätsformen als das eigene Auto näher zu bringen und die (oftmals psychologischen) Barrieren zum Thema Elektromobilität zu brechen

Wir bieten:

Den ersten 10 Gemeinden, die sich mit uns in Verbindung setzen und bei denen die nötigen Rahmenbedingungen (Zeit, Ort) vorhanden sind, eine kostenlose Umsetzung des Konzeptes in ihrer Region. Alle Spiele und Challenges werden von uns organisiert und begleitet. Auch die Fahrzeuge, die im Rahmen der Roadshow von den Jugendlichen getestet werden können, werden falls nötig und vor Ort nicht vorhanden von uns kostenlos organisiert. Selbstverständlich gehen wir im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten bei der Umsetzungsplanung auch gerne auf weitere Wünsche ein.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Vereinbarung eines verbindlichen Eventtermins
  • zur Verfügungstellung eines passenden Ortes für die Veranstaltung
  • geringe Unterstützung bei der Adaption und Umsetzung des Konzeptes –emobil ist e(h) mobil vor Ort
  • Ankündigung über Gemeindezeitungen, Aushänge, Flyer oder sonstige Kommunikationsformen in Ihrer Region
  • Abklärung aller rechtlichen und versicherungstechnischen Grundlagen zur Abhaltung des Events in ihrer Region


Kontakt und nähere Infos:

DI Angelika Rauch / tbw research GesmbH / a.rauch(at)tbwresearch.org / +43 (0)69917130717

Gerald Windisch / eMobilty consult / office(at)emobility-consult.eu /+43 (0)664 100 92 30